Entsorgungsanlagen für kontaminierte medizinische Abfälle

Entsorgung von kontaminierten medizinischen Abfällen durch Zerkleinerung und Sterilisation bei 138 °C. Angeboten werden 4 Maschinentypen für die Verarbeitung von 50 kg / 100 kg / 250 kg und 500 kg pro Stunde.

Die Anlagen erfüllen die Normen NF X 30-503 und DIN 58949.

Vorteile der LOG100-Anlagen:

  • sehr gute Mikrobiologieergebnisse durch vorzerkleinertes Produkt und „Rühren“ im Sattdampf (Prozessschnecke pendelt hin- und her) 
  • Desinfektion bei 138°C 
  • der Einwellenshredder mit Sieb 25 oder 30 mm garantiert eine regelmässige Korngrösse 
  • Leistung bis 500 kg/Stunde pro Anlage im Schichtbetrieb 
  • die Anlage ist auch in der Lage das Produkt nach der Desinfektion zu trocknen 
  • alle Anlagenteile inkl. Filter können mittels Sattdampf einer Eigendesinfektion unterzogen werden 
  • die Maschine kann als „Einknopfmaschine“ arbeiten, d.h. völlig automatisiert 
  • produktberührte Teile sind aus Edelstahl V4A hergestellt mit Ausnahme des Shredders
Log100 (100 Kilo pro Stunde)
Log100 (500 Kilo pro Stunde)